BlackCollarReloaded Nutzungsbestimmungen

§1 Allgemeines

  1. Die Nutzung der von BlackCollarReloaded (nachfolgend „ BCR “) zur Verfügung gestellten Dienste und Server ist unentgeltlich. Dazu gehören
    • der „ArmA3“ - Server (unter game.bcr.life)
    • der „TeamSpeak 3“- Server (unter bcr.myts3.eu)
    • die Webseite sowie das angebundene Forum (unter http://bcr.life)
  2. BCR ist ein Projekt des eingetragenen Vereins Black Collar Reloaded. Gerichtsstand ist das Bezirksgericht Traun.
  3. Die Leitung des Projekts BCR obliegt der Leitung sowie der Administration . Diesen steht es frei weitere Organe sowie Hierarchien innerhalb des Projekt es zu schaffen.
  4. Jedweder Angriff auf Server von BCR (z.B. mittels „DDoS“ ( Distributed Denial of Service)) wird gemäß § 126b StGB durch BCR (AT) und / oder den jeweiligen Vertragspartner (DE) gemäß § 303b StGB zur Anzeige gebracht.
  5. Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte und Werke unterliegen dem österreichischen Urheberrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Urhebers bzw. Autors.
  6. Diese Nutzungsbestimmungen gelten für die in §1, Abs. 1 genannten Dienste und Server.
  7. BCR behält sich das Recht vor, die Nutzungsbestimmungen jederzeit ohne eine vorherige Ankündigung zu ändern, insbesondere sollte eine Änderung nötig geworden sein (z.B. durch Updates, neue Kooperationen oder Änderungen am geltenden Recht) . Über entsprechende Änderungen an den hier dargelegten Nutzungsbestimmungen werden die Nutzer von BCR jedoch über die in §1, Abs. 1 a) genannte Website oder per E - Mail schriftlich informiert.

§2 Registrierung und Account

  1. Bei der Registrierung versichert der Nutzer:

    a) die Nutzungsbestimmungen gelesen zu haben und sich mit diesen einverstanden zu erklären.

    b) korrekte Angaben über E-Mail-Adresse, Geburtsdatum sowie Steam-IDgemacht zu haben.

    c) als Benutzernamen einen Vor-und Zunamen, jedoch nicht seinen Klarnamen verwendet zu haben.

    d) das 16. Lebensjahr vollendet zu haben.

    e) noch kein anderes Benutzerkonto für BCR zu besitzen.

    f) dass seine Steam-ID mit keinem anderen Account bei BCR verknüpft ist.

    g) für die Sicherheit seines Accounts (wie z.B. durch ein sicheres Passwort) Sorge zu tragen.

  2. Wissentliche Verstöße gegen §2, Abs. 1 führen zu einem Ausschluss von BCR.

    a) Wann die Sperrung oder Löschung des Accounts vollzogen wird, liegt im Ermessen von BCR und den durch die Leitung benannten Vertreter.

    b) Wann der Verstoß gegen §2, Abs. 1 festgestellt wird, ist unerheblich.

  3. Die Verantwortung für das Benutzerkonto trägt der Benutzer selbst.
  4. Sollte es den Verdacht geben, dass ein Account von Dritten übernommen wurde, behält sich BCR das Recht vor , diesen ohne vorherige Ankündigung zu sperren.
  5. Eine Übernahme durch Dritte sowie unbefugter Zugriff auf das Benutzerkonto entbinden nicht von der Verantwortungspflicht (§2, Abs. 3).
  6. BCR behält es sich vor, Nutzern bestimmte oder alle Funktionen der in §1, Abs. 1 genannten Dienste und Server sowohl temporär, als auch permanent, zu sperren.
  7. BCR behält sic h das Recht vor , Benutzerkonten ohne Angaben von Gründen zu löschen, temporär oder auch permanent zu sperren.
  8. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass BCR sein Benutzerkonto, auch auf Anfrage, nicht löschen muss.
  9. Es besteht kein Anspruch auf Mitgliedschaft bei BCR .
  10. Ein registrierter Account berechtigt nicht automatisch zum Spielen auf dem ArmA - Server nach §1, Abs. 1 c).

    a) Um entsprechende Zugriffsrechte zu erlangen, muss zunächst eine Whitelistung nach §3.1 erfolgr eich durchlaufen worden sein.

    b) Verstöße gegen Serverregeln sowie die Nutzungsbestimmungen können entsprechende Rechte gemäß §2, Abs. 6, 7 temporär oder permanent annulieren.
  11. BCR lehnt Rassismus, Sexismus sowie Nationalsozialismus und alle damit in Zusammenh ang stehende n Namen sowie Inhalte strikt ab.

    a) BCR behält es sich vor, entsprechende Profilbilder, Forenbeiträge, Signaturen, etc. zu löschen.

    b) BCR behält es sich vor, Nutzer entsprechend zu verwarnen sowie temporär oder auch permanent zu sperren.
    c) Auf welcher der in §1, Abs. 1 genannten Plattformen entsprechende Äußerungen getätigt oder Material verbreitet wird, ist unerheblich.
  12. Der Accountname muss mit dem Spielernamen auf dem ArmA - Server (§1, Abs. 1 c) übereinstimmen.
  13. Der Accountname darf nicht

    a) identisch oder ähnlich mit Namen sein, welche einen rassistischen, sexistischen, nationalsozialistischen oder pornografischen Zusammenhang haben.

    b) aufgrund von Ähnlichkeiten zur Verwechslung mit einem Teammitglied führen können.
  14. Der Accountname kann halbjährlich geändert werden. Um diesen vor Ablauf der Frist zu ändern, muss Kontakt mit dem Support aufgenommen werden.

§3 ArmA-Server


  1. BCR hält fest, dass nachfolgendes zu jedem Zeitpunkt beim Nutzer vorhanden sein muss, um auf dem ArmA - Server nach §1, Abs. 1 c zu spielen:

    a) eine legale Kopie des Spiels ArmA 3

    b) eine installierte Version von TeamSpeak 3

    c) ein mit der in a) genannten Version verknüpfter Steam - Account, welcher über keinen BattlEye Global Ban verfügt

    d) die aktuelle Version der BCR Modifikationen („Mod-Files“) für ArmA 3

    e) die mit den Mod - Files mitgelieferte Version des TeamSpeak-Plugins „Task Force Arma 3 Radio“ (auch „Task Force Radio“, „Task Force“ oder „TFR“ genannt), welche im in b) genannten Clienten aktiv ist

    f) ein Benutzerkonto, dass mindestens über den Rang „Bürger“ verfügt

    g) ein funktionsfähiges Mikrofon

    h) eine funktionsfähige Soundausgabe

  2. Der Server ist ein Rollenspiel-Server. Der Nutzer verpflichtet sich dazu, solange er sich auf dem Server befindet, den Rollenspiel-Aspekt zu beachten und seine eigens gewählte Rolle einzunehmen.

  3. Der Benutzer verpflichtet sich dazu, auf dem Server den gleichen Namen wie im Forum zu tragen.

    a) Sollte der Nutzer einer serverinternen Fraktion (namentlich „LAKESIDE POLICE DEPARTMENT“, „LAKESIDE FIRE DEPARTMENT“ und „DEPARTMENT OF JUSTICE“) angehören, kann dieser einen weiteren Namen für diesen Charakter wählen, der sich somit vom Namen im Forum unterscheiden kann.

  4. Das Ausnutzen von Fehlern („Bugs“), Sicherheitslücken oder ähnlichem, unerheblich wie häufig, in welchem Umfang oder aus welchem Grund, kann mit einem Ausschl uss aus der BCR - Community oder einer temporären sowie permanenten Sperre bestraft werden.
  5. Jedwede in Abs. 4 genannten Fehler sind umgehend beim Support anzuzeigen. BCR behält sich das Recht vor, die ausbleibende Anzeige solcher Fehler genauso wie das Ausnutzen des selbigen zu ahnden.
  6. Es besteht zu keinem Zeitpunkt ein Anspruch auf die Nutzung des ArmA - Server nach §1, Abs. 1 c. BCR übernimmt keinerlei Haftung für Servera usfälle sowie daraus resulti erende Downtimes oder verlorene digitale Gegenstände.
  7. Es gibt keinerlei In - Game - Gegenstände, welche mit einem realen Gegenwert verbunden oder durch BCR vertrieben werden. Weitergehend bietet BCR keinerlei Vorzüge oder gesonderte Mitgliedschaften, Posten, Ränge oder ähnliches gegen Geld an.
  8. Mit jedem Verbinden zum Server akzeptiert der Nutzer, zusätzlich zu den Nutzungsbestimmungen, die Serverregeln in ihrer aktuellsten Fassung.
  9. BCR behält sich das Recht vor, Nutzer jederzeit ankü ndigungslos und ohne Angaben von Gründen vom Server zu kicken.
  10. BCR weist darauf hin, dass der Server durch die Anti - Cheat Software BattlEye gesichert ist.

    a) BattlEye verfügt über ein globales Bansystem. Nutzer, für die ein solcher durch BattlEye ausgesprochen wird, können weder auf BCR , noch auf irgendeinem anderen BattlEye - gesicherten Server spielen.

    b) BCR hat nicht die Möglichkeit globale BattlEye-Bans auszusprechen oder zu entfernen.
    c) Supportmöglichkeiten seitens BattlEye sind unter http://www.battleye.com zu finden.

§3.1 Whitelistung

  1. Um Zugriff auf den in §1, Abs. 1 c) definierten ArmA - Server zu erlangen, ist es nötig erfolgre ich eine Whitelistung („Whitelist - Verfahren“) durchzuführen.
  2. Das Whitelist - Verfahren findet ausschließlich mündlich auf dem in §1, Abs. 1 b) definierten „TeamSpeak 3“ - Server statt.
  3. Jeder registrierte Nutzer hat das Recht, ein Whitelist - Verfahren zu durchla ufen, insofern er nicht bereits

    a) gesperrt ist.

    b) abgelehnt ist.

    c) zuvor einen Account für BCR angelegt und eines durchlaufen hat.

    d) wissentlich falsche Angaben nach §2, Abs. 1, 2 gemacht hat.
  4. BCR behält es sich vor, die ArmA - , beziehungweise Steam - ID, an Dritte z um Abgleich mit Spieler - und Ban - Datenbanken, beispielsweise PlayerIndex, weiterzugeben.
  5. Um ein Whitelist - Verfahren zu beginnen, muss zunächst eine gültige TeamSpeak - Identität mit dem Account verknüpft werden.
  6. Sollte sich im Whitelist - Verfahren eine unzureichende Regelkenntnis herausstellen, erhält der Nutzer die Gruppe „2. Chance“ . Ab diesem Zeitpunkt hat der Nutzer die Möglichkeit jederzeit ein erneutes Whitelist - Gespräch zu führen.
  7. BCR behält sich das Recht vor, Nutzer, welche auch bei der 2. Chance nicht im Whitelist - Verfahren überzeugen können, abzulehnen . Weitergehend kann ein Nutzer , auch vor der 2. Chance, abgelehnt oder gänzlich von BCR ausgeschlossen werden, wenn

    a) er während des Whitelist - Verfahren betrügt o der dies versucht.

    b) er während des Whitelist - Verfahrens lügt oder dies versucht.
    c) während des Whitelist - Verfahrens festgestellt wird, dass er wissentlich falsche Angaben in seinen Accountdaten gemacht hat.
    d) er während des Whitelist - Verfahrens Werke oder Teile dieser nutzt, an welchen er nicht die entsprechenden Urheberrechte hat.
    e) es Hinweise auf (oder ggf. Beweise für) die Nutzung oder frühere Verwendung von Hacks, Cheats oder ähnliches gibt. Dies kann beispielsweise durch einen Eintrag in der PlayerIndex Banl ist gegeben sein.
  8. BCR behält es sich vor, eine Whitelistung aufzuschieben, beispielsweise wenn aufgrund von Eintragungen in einer globalen Spieler - und Bandatenbank zunächst Rücksprache mit Leitung oder Administration gehalten werden muss.
  9. Auch nach erfolg reichem Whitelist - Verfahren ist der Nutzer nicht sofort vollwertiger Spieler und Mitglied der Community. Zunächst muss eine Probephase durchlaufen werden.

    a) Die Probephase dauert mindestens zwei Wochen.

    b) Die Probephase kann sich durch Fehlverhalten oder Einträge auf der Watchlist (nach §3.2) verlängern.

    c) BCR behält sich vor, Fehlverhalten während der Probephase härter zu ahnden .

§3.2 Watchlist

  1. BCR behält es sich vor, negativ auffallende Spieler gesondert bei Ihren Tätigkeiten in der BCR - Community zu beobachten.
  2. Ein Eintrag auf der sogenannten Watchlist kann durch Supporter und höherrangige Organe von BCR verhängt werden.
  3. Die genaue Länge der Beobachtung liegt im Ermessen des oder der Bearbeitenden, unterliegt jedoch internen Richtlinien.
  4. Ein Watchlist - Eintrag kann nicht verkürzt werden.
  5. Sollte ein Nutzer mit Watchlist - Eintrag negativ auffallen, muss dieser mit einer härteren Bestrafung als normal rechnen.

§3.3 Modifikationen und Nutzung externer Programme

  1. Auf dem ArmA - Server sind keinerlei Modifikationen („Mods“) erlaubt. Ausgenommen davon sind:

    a) die von uns bereitgestellten BCR Modifikationen („Mod - Files“) sowie die dazugehörigen Mods („ACE“ und „Task Force Radio“)

    b) offizielle ArmA 3 DLCs

  2. Die Nutzung von Overwolf oder ähnlichen sowie funktionsgleichen Programmen und Overlays ist nicht gestattet, so lange eine Verbindung zum ArmA - Server besteht.
  3. Während der Nutzer mit dem ArmA - Server verbunden ist, darf dieser keine Kommunikationsprogramme, unerheblich auf welcher Plattform (Computer (Windows, Linux, etc.), Smartphone, Tablet, etc.), außer den in §1, Abs. 1 b definierten TeamSpeak - Server nutzen. Verbindungen zu anderen TeamSpeak - Server sind währenddessen nicht zulässig.
  4. Externe Programme, Scripts oder vergleichbares, die einen Vorteil gegenüber anderen Nutzern schaffen oder schaffen könnten, Sicherheit slücken ausnutzen, unerlaubt Zugriffe auf geschützte Bereiche ermöglichen oder nicht ausdrücklich erlaubt wurden, sind verboten.
  5. Die Weitergabe der durch uns bereitgestellten BCR Modifikationen (“Mod - Files”) sowie die des Links zur Nutzung in “ArmA3Sync” ist, egal in welcher Form (Text, Bild, Video, etc.), untersagt.


§4 Teamspeak-Server

  1. Der Nutzer ist dazu verpflichtet seine „TeamSpeak 3“ - Identität mit seinem Forenaccount zu verknüpfen, um den Server korrekt nutzen zu können.
  2. Der Nutzer ist dazu verpflichtet, die bereitgestellte Version von „Task Force Radio“ installiert und zumindest im Channel „TaskForceRadio“ aktiviert zu haben.
  3. BCR behält sich das Recht vor, dem Nutzer nur Zugriff auf ausgewählte Bereiche zu ge währen . Weitergehend wird das Recht einbeh alten, Berechtigungen auf dem Server nach eigenem Ermessen zu vergeben.
  4. BCR behält sich das Recht vor, Nutzer jederzeit ankündigungslos und ohne Angaben von Gründen vom Server zu kicken.
  5. Sollte der Nutzer sich im Channel „TaskForceRadio“ befinden,

    a) gilt die Pflicht zum Rollenspiel nach §3, Abs. 2.

    b) darf das Mikrofon nicht deaktiviert, jedoch stummgeschaltet, sein, insofern dies keine Verweigerung des Rollenspiels („RP- Verweigerung“) darstellt.
    c) darf der Ton höchstens kurzzeitig deaktiviert werden und nur insofern dies keine Verweigerung des Rollenspiels („RP - Verweigerung“) darstellt.
    d) darf dieser nicht abwesend sein.
  6. Channel, welche den einzelnen Fraktionen angehören, dürfen nur von Mitgliedern der jeweiligen Fraktion betreten werden. Ausgenommen sind:

    a) Leitung

    b) Administratoren

    c) Supporter sowie die dazugehörige Teamleitung mit dringlichen Anliegen

§5 Support

  1. Support findet nur in entsprechenden Channels des TeamSpeak - Servers sowie der entsprechenden Foren - Kategorie statt.

    a) Es ist untersagt, Teammitglieder privat mit Supportfragen zu kontaktieren.

  2. Supporter sind vertraglich zur Verschwiegenheit verpflichtet. Dementsprechend ist es nicht möglich,

    a) den Nutzer über Supportfälle aufzuklären, welche er nicht selbst eröffnet hat, beziehungsweise, welche ihn nicht selbst betreffen.

    b) dem Nutzer Informationen über Sperren, Ausschlüsse, Bans sowie Watchlist - Einträge zu geben, welche ih n nicht direkt selbst treffen oder Resultat seines Supportfalls sind.
    c) Gespräche in Bezug auf Supportfälle außerhalb der entsprechenden Channel oder in Anwesenheit von Unbeteiligten zu führen.
  3. Der Nutzer ist dazu angewiesen, in Support - Warteräumen Talkpower anzufordern, um sich in die Warteschlange einzureihen.
  4. Sollte der Nutzer eine Supportentscheidung als ungerecht oder falsch wahrnehmen, kann dieser Einspruch einlegen. In diesem Fall muss eine höhere Instanz hinzugezogen werden, vorzugsweise die nächsthöhere.

    a) Dabei gilt: Über den Supportern steht die Teamleitung. Danach folgt die Administration, die Spitze wird von der Leitung gebildet.

  5. Sollte ein Nutzer gebannt werden, kann dieser im Forum einen Entbannungsantrag stellen.

    a) Ein Entbannungsantrag kann nur vom betroffenen Nutzer gestellt werden und muss ausführlich und übe rzeugend begründet sein.

    b) Wenn der Nutzer ursprünglich keinen Einspruch eingelegt hat, gilt der Ban als vom Nutzer anerkannt. In diesem Fall kann frühestens nach der Hälfte der Bandauer ein solcher Antrag gestellt werden.
    c) Bei einem permanenten Ban kann dies frühestens 14 Tage nach Aussprache des selbigen geschehen.
    d) Ein Entbannungsantrag kann in Teilen (Verkürzung des Bans, beziehungsweise der Sperre und oder Eintragung in die Watchlist) sowie im Ganzen („Unban“) angenommen oder aber abgelehnt werden.
    e) BCR behält sich das Recht vor, Entbannungsanträge ohne Angaben von Gründen abzulehnen.
    f) Community- Ausschlüsse sind unwiderruflich.
  6. Ergriffene Maßnahmen im Rahmen eines Supportfalls liegen im Ermessen der bearbeitenden und unter Umständen hinzugezogenen Teammitglieder, unterliegen jedoch internen Richtlinien und Standards.
  7. Wiedererstattungen werden von Fall zu Fall und nach Beweislage, beziehungsweise Nachweisbarkeit entschieden.
  8. Der Support agiert, unabhängig von Fraktionszugehörigkeiten, Sympathie oder Freundschaft, unparteiisch. Sollte eine Unparteilichkeit, beispielweise durch private Befindlichkeiten, nicht gegeben werden können, muss der Supportfall an ein anderes Teammitglied abgegeben werden.

§6 Datenschutz

  1. Durch den Besuch unseres Internetauftritts können Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, aufgerufene Seite) auf dem Server gespeichert werden.

    a) Dies stellt keine Auswertung personenbezogener Daten (z.B. Name, Anschrift oder E - Mail - Adresse) dar. Sofern personenbezogene Date n erhoben werden, erfolgt dies – sofern möglich – nur mit dem vorherigen Einverständnis des Nutzers der Website.

    b) Eine Weiterleitung der Daten an Dritte findet ohne ausdrückliche Zustimmung des Nutzers nicht statt.
  2. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass die Übertragung von Daten im Internet (z.B. per E - Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff Dritter kann nicht gewährleistet werden. Wir können keine Haftung für die durch solche Sicherheitslücken entstehenden Schäden übernehmen.
  3. Der Verwendung veröffentlichter Kontaktdaten durch Dritte zum Zwecke von Werbung wird ausdrücklich widersprochen. Wir behalten uns rechtliche Schritte für den Fall der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, z.B. durch Spam - Mails , vor.

§7 Haftungsbeschränkungen

  1. Alle Inhalte unseres Internetauftritts wurden mit Sorgfalt und nach bestem Gewissen erstellt. Eine Gewähr für die Aktualität, Vollständigkeit und Richtigkeit sämtlicher Seiten kann jedoch nicht übernommen werden.
  2. Gemäß § 7 Abs. 1 TMG sind wir als Dienstanbieter für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich, nach den §§ 8 bis 10 TMG jedoch nicht verpflichtet, die übermittelten oder gespeicherten fremden Informationen zu überwachen. Eine umge hende Entfernung dieser Inhalte erfolgt ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung und wir haften nicht vor dem Zeitpunkt der Kenntniserlangung.
  3. Unsere Website enthält sog. „externe Links“ (Verknüpfungen zu Websites Dritter), auf deren Inhalt wir keinen Einfluss haben und für den wir aus diesem Grund keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte und Richtigkeit der Informationen ist der jeweilige Informationsanbieter der verlinkten Websites verantwortlich. Als die Verlinkung vorgenommen wurde , waren für uns keine Rechtsverstöße erkennbar. Sollte uns eine Rechtsverletzung bekannt werden, wird der jeweilige Link umgehend von uns entfernt.

§8 Salvatorische Klausel

  1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Nutzungsbestimmungen unwirksam oder undurchfüh rbar sein oder nach Akzeptieren seitens des Nutzers unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit der Nutzungsbestimmungen im Übrigen unberührt.

Stand, 23.05.2017